Tertiärprävention- Kompetenzzentrum Gesundheitstourismus

Schriftgröße:
Tertiärprävention

Tertiärprävention

Diese Stufe richtet sich an Personen mit bestehender und behandelter Krankheit oder Behinderung und soll den Verlauf der Erkrankung bessern bzw. positiv beeinflussen. Es sollen Rückfälle und Folgeschäden vermieden und der Umgang mit der Krankheit erleichtert werden. Maßnahmen dieser Form der Prävention sind insbesondere Patientenschulungsprogramme wie z.B. Diätberatung für Diabetiker oder Koronarsportgruppen, Nachsorgeprogramme, Reha-Behandlungen oder begleitende Psychotherapie.