Wissenswertes- Kompetenzzentrum Gesundheitstourismus

Schriftgröße:
Wissenswertes zu Empowerment

Wissenswertes zu Empowerment

Lerche oder Eule?
Eule

Lerche oder Eule?

Jeder kennt den Unterschied: Manche Menschen, die „Lerchen“, sind morgens um 6.00 fröhlich und wach, gehen aber gern um 22.00 ins Bett, andere, die „Eulen“ sind vor 9.00 kaum ansprechbar, blühen aber ab 21.00 so richtig auf. Im Alltag treffen dabei beide Schlaftypen naturgemäß auf unterschiedliche Herausforderungen.

Artikel "Lerche oder Eule?" lesen

Schlafen Sie schon oder fahren Sie noch?

Schlafen Sie schon oder fahren Sie noch?

Welcher Autobahn-Erholungstyp sind Sie? Der eine plädiert für einen kurzen Schlaf, denn Kaffee würde doch nur nervös, aber nicht wacher machen. Dem anderen ist schlafen zu langweilig und meint, ihm reiche eine Tasse Kaffee. Wie sehen diese unterschiedlichen Vorgehensweisen im Lichte wissenschaftlicher Untersuchungen aus?

Artikel "Schlafen Sie schon oder fahren Sie noch?" lesen

Sie haben zu wenig geschlafen? Dann verschieben Sie wichtige Entscheidungen!

Sie haben zu wenig geschlafen? Dann verschieben Sie wichtige Entscheidungen!

... denn müde Menschen sind manipulierbarer. Schlafmangel verändert nicht nur das Risikoverhalten, er verändert eine Fülle von Fähigkeiten und Reaktionsweisen. So ist z.B. das Einfühlungsvermögen herabgesetzt, die Qualität des Sozialverhaltens vermindert, die Zielorientiertheit reduziert und positives Denken erschwert.

Artikel über Schlaf und Urteilsfähigkeit lesen

Ich habe mich Tag und Nacht vorbereitet
Schülerin zwischen Bücherstapeln kann sich nicht konzentrieren

Ich habe mich Tag und Nacht vorbereitet

Schlaf und Gedächtnis. Lesen Sie hier, warum gelerntes ohne nachfolgenden Schlaf wieder verloren gehen kann und was der Genuss von Kaffee leistet.

Artikel "Ich habe mich Tag und Nacht vorbereitet" lesen

Appetit auf eine Mitternachtssuppe?
Schlafende Frau

Appetit auf eine Mitternachtssuppe?

Schlafmangel verändert die Figur. Erst in den letzten Jahren ist aufgefallen, dass zwischen dem zunehmenden Schlafmangel in der westlichen Bevölkerung und der ebenfalls zunehmenden Neigung zu Übergewicht und der Zuckerkrankheit gegebenenfalls ein kausaler Zusammenhang besteht.

Artikel "Appetit auf eine Mitternachtssuppe?" lesen

Haben Sie heute genug richtiges Licht gesehen?
Sonnenlicht bricht durch Wolken

Haben Sie heute genug richtiges Licht gesehen?

Wie das Licht unser Befinden beeinflusst. Jeden Tag um 14.30 begann im Büro einer der drei Überwacher der Kraftwerksregelkreise zu gähnen. In dem fensterlosen Raum breitete sich die allseits bekannte Müdigkeit aus und das Tief am Nachmittag hielten alle für unvermeidlich.

Artikel "Haben Sie heute genug richtiges Licht gesehen?" lesen

Sport als Balancetraining
Eine Frau führt eine Gymnastikübung am Strand aus

Sport als Balancetraining

Kann man durch Sport Unfälle vermeiden? Gute Koordination, Kraft und Flexibilität sind in allen Lebenslagen und in jeder Alterstufe eine Notwendigkeit. Sei es beim Treppensteigen, beim Betreten des Busses oder auch beim Gehen mit hochhackigen Schuhen. Das plötzliche Umknicken des Fußgelenkes ist ein häufiges und lästiges Problem mit manchmal sehr unangenehmen und langwierigen Folgen.

Artikel "Sport als Balancetraining" lesen

Kann Bewegung den Blutdruck senken?
Gruppe von Menschen die Gymnastikübungen an der frischen Luft machen

Kann Bewegung den Blutdruck senken?

Bei vielen Menschen mit bekanntem Bluthochdruck (Hypertonikern) besteht eine Unsicherheit bei der Frage, ob Sport nun den Blutdruck weiter steigert, nicht verändert oder sogar senkt.

Artikel "Kann Bewegung den Blutdruck senken?" lesen

Die Knochen stärken – durch Bewegung
Vier Personen laufen am Meer

Die Knochen stärken – durch Bewegung

Die Osteoporose stellt insbesondere bei älteren Frauen ein häufiges, die Lebensqualität deutlich einschränkendes Problem dar. Das Problem ist vielen bereits in jungen Jahren bekannt und die Bereitschaft entsprechend hoch, frühzeitig etwas gegen die Gefahr einer Osteoporose zu unternehmen.

Artikel "Die Knochen stärken – durch Bewegung" lesen

Gegen den Zucker trainieren
Paar fährt auf dem Fahrrad an der Küste entlang

Gegen den Zucker trainieren

Nie waren weltweit so viele Menschen an Zucker erkrankt. Für die nächsten Jahre wird für viele Länder ein weiterer Anstieg prognostiziert. Die Folgen der Zuckerkrankheit betreffen viele Organsysteme und können u.a. zu Störungen des Sehens, zu Herzinfarkt und Schlaganfall sowie Hauterkrankungen führen. Kann Bewegung auch hier die Erkrankung vermeiden oder die Auswirkungen mildern?

Artikel "Gegen den Zucker trainieren" lesen